Selbstverständnis und Ziele

Wer wir sind und was wir wollen ...

Wir sind Christen.

Wir glauben an Jesus Christus, den Retter der Welt.

 

Wir sind lebendige Gemeinde.

Wir treffen uns regelmäßig am Sonntag und feiern Gottesdienste. Wir singen und beten, hören Gottes Wort und empfangen Jesu Leib und Blut am Tisch des Herrn. Wir haben gesellige Runden und laden zu Vorträgen und Unterricht ein.

 

Wir sind lutherische Kirche.

Wir stehen in der Tradition der Lutherischen Kirche seit der Reformationszeit. Das klare lutherische Bekenntnis zur Heiligen Schrift, zu den altkirchlichen Bekenntnissen, zur Rechtfertigung des Sünders allein aus Glauben und zur Liebe als oberstem Gebot ist uns wichtig. Danach wollen wir leben. Das buchstabieren wir aus im täglichen Leben.


Die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche

Dr. Martin Luther empfiehlt die Bibel
Dr. Martin Luther, Bibelübersetzer und Reformator

„Die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche steht in der Einheit der heiligen, christlichen und apostolischen Kirche, die überall da ist, wo das Wort Gottes rein gepredigt wird und die Sakramente nach der Einsetzung Christi verwaltet werden. Sie bezeugt Jesus Christus als den alleinigen Herrn der Kirche und verkündigt ihn als den Heiland der Welt.“

 

So beginnt der Artikel "Selbstversändnis und Bekenntnisstand" der Grundordnung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK).  Weitere Informationen zur Kirche finden Sie weiter unten auf der Seite "Die SELK".

 

Die Gemeinden Essen, Duisburg und Oberhausen sind "Lutherische Kirche vor Ort", wo andere evangelische Kirchen eher reformiert oder uniert geprägt sind. Die SELK ist verwaltungstechnisch und finanziell selbstständig und unabhängig von den evangelischen Großkirchen (EKD). Organisatorisch gehören die drei Gemeinden zum Kirchenbezirk Rheinland-Westfalen der SELK. Weitere Gemeinden des Bezirks finden Sie unter www.selk-im-westen.de


Finanzierung und Spendenmöglichkeiten

"Die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche finanziert sich und die Arbeit in ihren Gemeinden nicht über Kirchensteuereinzug, sondern durch Spenden und Beiträge über die einzelnen Gemeinden. Ein Teil des Geldes wird für die Ausgaben in den Gemeinden verwendet. Der Großteil fließt in die "Allgemeine Kirchenkasse", aus der vor allen Dingen die Pfarrgehälter bezahlt werden. Für diese unterschiedlichen Arbeitsbereiche ist die kontinuierliche finanzielle Unterstützung durch alle Gemeindeglieder notwendig. Die Kirche und die Gemeinden gehen dabei so Kosten sparend wie möglich, völlig transparent und für jeden Interessierten nachvollziehbar mit den Gaben ihrer Kirchglieder um."

Lutherische Orientierung: Mit Christus leben - Eine evangelisch-lutherische Wegweisung, 2009, S. 26.

 

SELK-Gemeindeglieder, denen das Finanzamt Kirchensteuer vom Gehalt oder Lohn abzieht, sollten sich umgehend beim Pfarramt melden und eine Mitgliedsbescheinigung erbitten. Damit kann man die gezahlte Kirchensteuer zurückfordern.

 

Wie oben beschrieben ist die SELK auf regelmäßige Kirchenbeiträge angewiesen. Dazu richten Gemeindeglieder am besten ein Dauerauftrag zugunsten der Gemeinde ein, zu der sie gehören. Die Höhe der Beiträge kann jedes Gemeindeglied selbst bestimmen. Eine jährliche Anpassung der Beiträge an die eigenen Einkommensverhältnisse ist wünschenswert und angemessen. Zur Selbsteinschätzung dient als Richtwert ein Kirchenbeitrag von 3% des Brutto-Einkommens. Wer es wünscht, kann zur Einschätzung der Beitragshöhe eine Tabelle benutzen, die im Pfarramt oder bei einem der Kirchenvorsteher zu bekommen ist.

 

Für besondere Zwecke bitten wir auch um Kollekten oder eine Spende, etwa für die Diakonie, die Mission, die Jugendarbeit, die Lutherisch Theologische Hochschule, oder zur Erhaltung der Kirche und für die Gemeindearbeit. Alle Spenden sind steuerabzugsfähig, weil die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts ist.

 

Bankverbindungen der Gemeinden:

Essen

IBAN: DE81 3606 0591 0000 5296 02
BIC: GENODED1SPE
Sparda-Bank West

 

Baukonto:
IBAN: DE24 3506 0190 1014 7250 12
BIC: GENODED1DKD
KD-Bank, Dortmund

Duisburg

IBAN: DE52 3506 0190 1011 6560 10
BIC: GENODED1DKD
KD-Bank, Dortmund

Oberhausen

IBAN: DE50 3506 0190 1013 6940 16
BIC: GENODED1DKD
KD-Bank, Dortmund


Bankverbindung des Kirchbauvereins Moltkeplatz e.V.

Einziger Spendenzweck: Denkmalschutz und Denkmalpflege an der Lutherischen Kirche in Essen. Die Spenden sind steuerabzugsfähig. Spender, die (noch) nicht Mitglied des Vereins sind, bitten wir um ihre Adresse auf dem Überweisungsträger, damit wir ihnen eine Spendenbescheinigung zuschicken können. Vielen Dank!

IBAN: DE85 3605 0105 0008 1029 07

BIC: SPESDE3EXXX
Sparkasse Essen